Orientierungslaufclub Wienerwald
Orientierungslaufclub Wienerwald

15.12. Weihnachtstreffen

Einladung
Anmeldung

8.-11.12. ASVÖ Wien Kurs

Der ASVÖ Wien bietet einen Trainingskurs für Orientierungslauf in der Ramsau an: Einladung

Herbstsaison: Top 3

23.10. Austria Cup 9. Lauf
1. Beni (H15-18), Wolfgang (H45)
2. Anna (D21E), Georg (H45), Vito (H21K)
3. Werner (H70)
Ergebnis

22.10. ÖM Nacht
1. Werner (H70)
2. Anna (D21E), Wolfgang (H45), Beni (H15-18)
Ergebnis
	
15.10. Wiener Meisterschaft Nacht-OL
2. Karin (D55), Johannes (H55), Werner (H65)
3. Erich (H50)
Ergebnis
	
11.10. Wiener Akademische Meisterschaft
1. Georg (H43) 2. Anna (Damen)
In der Teamwertung fünf von neun Damen vom OLC unter den Medaillengewinnerinnen!
Ergebnis
	
8.10. Wiener Allgemeine Meisterschaft
Wiener Meister Anna und Erik (zum achten Mal in Folge)
Ergebnis
	
2.10. ÖM Mannschaft
Österreichischer Meister H40-, Wolfgang, Georg und Matthias
Ergebnis
	
1.10. ÖM Mitteldistanz
2. Wolfgang (H45), Werner (H70)
3. Georg (H45), Anna (D21E)
Ergebnis
		
11.9. Wiener Mitteldistanz Meisterschaft
1. Anna (D15), Erik (H15)
2. Georg (H45), Gunnel (D55)
3. Karin (D55)
Ergebnis
		
10.9. Wiener Nachwuchs und Seniorenmeisterschaft
1. Georg (H45)
2. Guni (D45)
3. Beni (H15-16), Karin (D55), Johannes (H55), Markku (H65)
Ergebnis
	
4.9. ÖSTM/ÖM Sprint
1. Werner (H70)
2. Georg (H45), Beni (H15-18), Vito (H21K)
3. Anna (D21E), Wolfgang (H45)
Offen Lang: 2. Gudrun
	
3.9. Austria Cup Ultralang	
2. Beni (H15-18), Wolfgang (H45), Werner (H70)
3. Anna (D21E), Georg (H45)
Offen Lang: 1. Dmitry, 2. Herbert, 3. Gudrun

ASVÖ Kurs 2016 in Strömstad – WE CAME, WE RAN, WE ROCKED IT!

Vom 20.-27. August 2016 fanden die OL Weltmeisterschaften im schwedischen Strömstad statt. Im Rahmen des ASVÖ Kurses machte sich eine Gruppe von Mitgliedern auf den Weg, um die WOC live mitzuerleben und die österreichischen Athleten und Athletinnen anzufeuern. Durch die Teilnahme an den Zuschauerläufen (Rocky Orienteering Circus) hatten wir auch die Möglichkeit die Wälder an der schwedischen Westküste zu ROCken. Bericht von Gudrun

Posted by OLC Wienerwald on Tuesday, 13 September 2016

5 Wettkämpfe, 3 Trainings, etwas Sightseeing und jede Menge Spaß standen am Programm, wobei natürlich auch das Mitfiebern bei den WOC Läufen nicht zu kurz kam: die Routenwahlen der OL Elite wurden mit Spannung verfolgt und die ÖsterreicherInnen kräftig angefeuert. Das Wetter zeigte sich großteils von seiner schönsten Seite und die morgendlichen Nebelschwaden ließen schon etwas Herbststimmung aufkommen.

Der erste Kontakt mit den Granitfelsen verlief für die ROCker im Rahmen eines Sprints und einer Mitteldistanz zum Glück relativ sanft. So mancher verlor jedoch bereits im Siedlungsgebiet mit angrenzendem Industrie- und Waldbereich die Orientierung und die ersten Posten in den Felsplatten ließen erahnen, was uns die Woche noch bevorstünde. Für die Eliteläufer ging es in den ersten beiden WOC Bewerben (Sprint und Sprintstaffel) kreuz und quer mit einigen Höhenmetern durch das kleine Städtchen Strömstad. Das Zielgelände direkt am Hafen bot uns Zuschauern eine perfekte Kulisse, um die schnellsten OL- Sprinter der Welt ins Ziel „fliegen“ zu sehen. Von einer angrenzenden Felswand hatte man einen fantastischen Blick auf die Arena, das Laufgebiet und die umliegende Insellandschaft.

Nach einem „Ruhetag“, den wir bei wechselhaftem Wetter mit Training in der Nähe von Lur und einer wunderschönen Inselwanderung auf Rossö verbrachten, ging es zum Tanum Teleport – Austragungsort des WOC Mitteldistanzrennens. Umgeben von riesigen Satelittenschüsseln und durch eine leichte Hangneigung hatte die Arena ein theaterartiges Flair. Am Vormittag kamen wir endlich in den Genuss von typisch schwedischem Terrain: Sümpfe, Felswände und halboffenes Gelände mit Ericaceae-Sträuchern. Um das detaillierte Höhenkurvenbild zu verstehen und bei den vielen kurzen Posten mit dauerndem Richtungswechsel nicht die Orientierung zu verlieren, war volle Konzentration gefragt. Der anschließende Elitebewerb bei Traumwetter begeisterte vor allem durch die mediale Aufbereitung und einen kräfteraubenden Zieleinlauf, der den Athleten alles abverlangte. Durch den Sieg von Tove Alexandersson war die Stimmung in der Arena großartig und die im Wind wehenden schwedischen Flaggen rundeten das Ambiente ab.

Die letzten zwei WOC Bewerbe (Langdistanz und Staffel) fanden östlich von Strömstad direkt an der norwegischen Grenze statt (ein Posten war genau an der Grenzschneise, und einige Läuferinnen wählten ihre Route zum nächsten Posten über Norwegen). Das Verfolgen der Langdistanz war aufgrund des Regens etwas mühsam, aber beim Staffelbewerb konnte die WOC-Stimmung bei strahlendem Sonnenschein noch einmal richtig genossen werden - Publikumsrekord mit über 8000 Zusehern live in der Arena. Für uns ROCker standen noch ein Mittel- und Langdistanzrennen am Programm. Während sich das Mitteldistanzterrain als relativ einfach und schnell belaufbar entpuppte, bot die Langdistanz noch einmal alles, was das Orientierungsläuferherz höherschlagen lässt: (fast) keine Wege, ausgedehnte Sümpfe, Kletterrouten über Felswände und schnelles halboffenes Gelände, um noch einmal so richtig pushen zu können. Abgelenkt von Eierschwammerln, Steinpilzen und weichen Moospolstern erreichten wir auf den langen Teilstrecken doch irgendwann den richtigen Posten und der ein oder anderen Heidelbeere als Stärkung konnten wir nicht widerstehen.

An den Tagen zwischen den Wettkämpfen hatten wir die Möglichkeit ein wenig in die nordische Kultur einzutauchen. Neben der Schiffssetzung, dem Steinkreis und den Grabhügeln von Blomsholm waren vor allem die Felsritzungen von Vitlycke interessant. Vor etwa 3000 Jahren gravierten die Menschen sowohl religiöse Motive als auch Szenen des sozialen Lebens in den Stein, die der besseren Sichtbarkeit wegen von Archäologen mit roter Farbe befüllt wurden. Auch der idyllische Ort Grebbestad mit der Bronzeskulptur des Dichters Evert Taube war einen Besuch wert.

Neben den anstrengenden Läufen und Trainingseinheiten kam auch der Spaß und das gute Essen nicht zu kurz. Highlights waren die gratis Fika bei ICA mit kanelbullar, toscasnäcka etc. und die Essenskiste mit Butter und rundem Polarbröd. Trotz Wind und bewölktem Wetter durfte auch ein „Sprung“ ins Meer am vorletzten Tag nicht fehlen und von unserer Unterkunft, direkt an einem Fjord gelegen, konnten wir jeden Tag eine wunderschöne Abendstimmung bestaunen. Tills nästa gång, Sverige!

ROC Ergebnisse, Karten und Bahnen
WOC Website
Fotos

20.-28.8. Weltmeisterschaft in Strömstad, Schweden


Anna wird Österreich bei der Weltmeisterschaft in Strömstad, Schweden, vertreten. Sie läuft die Sprintdistanz, eventuell auch die Staffel. Einige Mitglieder werden im Rahmen des ASVÖ Kurses die Gelegenheit nutzen, Anna anzufeuern und die Weltmeisterschaft vor Ort mitverfolgen.
World Orienteering Championships 2016

5.7. Nenngeldabrechnung Frühjahr

Club-Intern: Die Abrechnung der Nenngeld-Eigenanteile ist per E-Mail versendet worden. Bitte auf das Vereinskonto überweisen.

4.6. Staatsmeisterschaft Langdistanz, 4. Austria Cup

Anna belegte den dritten Platz in der Staatsmeisterschaft. Im Austria Cup gab es zwei zweite Plätze: Beni (H15-18) und Werner (H70)

1.6. Wiener Akademische Meisterschaft

Bei der diesjährigen akademischen Meisterschaft im OL waren gleich mehrere Mitglieder erfolgreich. Meister wurden Anna (Uni Wien), Erik (WU) und Georg (H43, WU). USI-Kursteilnehmerin Anna Ladenstein (Uni Wien) war die schnellste Dame bei den Neulingen und ist wenige Tage danach dem Verein beigetreten.

Die große Nachfrage nach der akademischen Meisterschaft hat bewirkt, dass am 11. Oktober erstmals eine Wiener Akademische Meisterschaft im Sprint-OL durchgeführt wird. Termin notieren und Interessenten über den neuen Bewerb informieren!
USI Wien-OL Website

14.-16.5. OL-Wochenende im Waldviertel

ÖM Nachwuchs und Senioren

Silbermedaille für Georg in H45, dritte Platz für Beni in H15-18 (Austria Cup)
Ergebnis 2. Austria Cup

ÖM Mixed Sprint Staffel

In der Kategorie 50- erreichte das OLC-Team mit Martin, Roswitha und Erich G den sehr guten dritten Platz unter 28 Staffeln!
Durch den ungünstig gewählten Termin - gleichzeitig mit dem international wichtigsten Elitestaffelbewerb Tiomila in Schweden - fehlten in den Eliteklassen die stärksten Läufer/innen.
Ergebnis Mixed Sprint Staffel

Austria Cup mit Prolog und Jagdstart

Die Veranstalter des dritten Austria Cup haben sich ein neues Konzept überlegt, ein Austria Cup in zwei Teilen - Prolog und Jagdstart, an zwei verschiedenen Tagen. Top 3 Platzierungen:
H45, 2.: Georg
H21L, 3.: Kilian
D85, 1.: Elfi
Ergebnis 3. Austria Cup

11.5. World Orienteering Day Cup

Weltweit 252.927 Starts bei OL-Aktivitäten im Rahmen des World Orienteering Day.

Universitätssportinstitut Wien - Übung Orientierungslauf am World Orienteering Day (insgesamt 60 Teilnehmer/innen, 40 davon haben am WOD teilgenommen) #worldorienteeringday

Posted by OLC Wienerwald on Thursday, 12 May 2016

8.5. WOLV Cup, 4. Lauf

24.4. Österreichische Meisterschaft Staffel

Hier schaffte es nur ein Team aufs Stockerl und zwar das H40-Team mit Wolfgang, Matthias und Georg. Spannende Entscheidung um den zweiten Platz, schlussendlich musste sich Georg knapp dem Leibnitzer AC geschlagen geben - Bronze für das OLC-Team.

Ergebnisse

23.4. Staatsmeisterschaft Mitteldistanz und 1. Austria Cup

oestmmittel
Foto © SUSO / Kalliany. Der erste Austria Cup des Jahres war auch ein Höhepunkt für die Eliteläuferinnen, mit der Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz. Anna konnte wieder einmal die Silbermedaille sichern - es ist bestimmt nur eine Frage der Zeit bis sie ganz oben steht.

Benjamin konnte beim ersten Antreten in der Kategorie H15-18 den dritten Platz belegen. Nur 2,5 min dahinter Johannes an 7. Stelle. Gudrun freute sich über einen weiteren Austria Cup-Sieg in D21L und Gunnel wurde Dritte in D60.

Ergebnisse

21.4. Sprintserie, Volkspark Favoriten


Ergebnis, Zwischenzeiten

3.4. Wiener Meisterschaft Mixed Sprintstaffel

Bronzemedaille für das 50+ Team bestehend aus Erich, Roswitha und Martin.

Ergebnisse

3.4. Wiener Meisterschaft Sprint

Ein Dickichtsprint in Weinburg stellte etwas andere Anforderungen an die Läufer/innen als bei einem Sprint üblich sind. Georg erreichte den dritten Platz in H45.

Ergebnisse

2.4. Wiener Meisterschaft Staffel

Zwei Bronzemedaillen im Maurerwald, in D40 durch Guni und Roswitha, und in H50 durch Herbert, Johannes und Erich.

Ergebnisse

Ski-OL Europameisterschaft im ORF

Der ORF Sport war am Tag der Langdistanzrennen in Obertilliach vor Ort. Ein Bericht von der EM ist ab Dienstag, 8. März um 21:45 Uhr in ORF Sport + zu sehen bzw. über die ORF TVthek abzurufen.

Sendetermine
TV-Bericht

Mitglieder-Information 2016

Das Rundschreiben ist ab sofort für Mitglieder abrufbar: Rundschreiben 2016

Was machen Orientierungsläufer/innen im Winter?

Was machen Orientierungsläufer im Winter? - Teil 3Anna siegte heute beim High Coast Ski Orienteering in Örnsköldsvik (SWE)

Posted by OLC Wienerwald on Sunday, 21 February 2016

Was machen Orientierungsläuferinnen im Winter? - Teil 3Anna siegte heute beim High Coast Ski Orienteering in Örnsköldsvik (SWE)

Posted by OLC Wienerwald on Sunday, 21 February 2016

Was machen Orientierungsläufer im Winter? - Teil 2Henrik hat eine 1,2 km Laufrunde mitten in Hanoi, Vietnam für sich entdeckt.

Posted by OLC Wienerwald on Saturday, 20 February 2016

Was machen Orientierungsläufer im wenn es im Winter kalt und nass ist - und (noch) nicht genug Schnee für Ski-OL gibt? Erik war letzte Woche mit dem Nationalteam auf Trainingslager in Spanien.

Posted by OLC Wienerwald on Friday, 19 February 2016

Mitgliedsbeitrag 2016

Der Jahresmitgliedsbeitrag für 2016 beträgt 45 €:
Orientierungslaufclub Wienerwald, IBAN: AT68 1420 0200 1095 1179 (BIC: EASYATW1).
Verwendungszweck: Mitgliedsbeitrag 2016
Mitgliedschaft

Der ÖFOL Beitrag ist direkt an den ÖFOL zu überweisen. Notwendig ist der Beitrag für alle, die an Meisterschaften und Austria Cups teilnehmen möchten.
ÖFOL Beitrag: 9 € bis 18 Jahre (1998 - 2016), 24 € ab 19 Jahre (-1997)
Bankverbindung: Österr. Fachverband für OL, IBAN AT15 2011 1000 0494 7088 (BIC GIBAATWW). Im Verwendungszweck Mitgliedsbeitrag, Name, Geburtsdatum und OLC Wienerwald angeben. Familienbeitrag siehe www.oefol.at.

Veranstaltungstermine

Die Termine von uns durchgeführter Veranstaltungen sind nun festgelegt:
21. April: Jufa Sprintserie
8. Mai: WOLV Cup
1. Juni: Wiener Akademische Meisterschaft (USI Wien)
18. September: WOLV Sommercup

August 2016: ASVÖ Trainingskurs Orientierungslauf in Strömstad, Schweden

Einladung im Club-Login

ASVÖ Wien Trainingskurs und Start ins Wintertraining bei Kaiserwetter und optimalen Loipenbedingungen.Danke an Gunnel für die Organisation!

Posted by OLC Wienerwald on Saturday, 12 December 2015